Archiv der Kategorie: Hundi

gruselsüßer Halloweennachwuchs

… ja, der ist mir endlich von der Nadel gehüpft. Nach langer Tüftelphase haben pünktlich zu Halloween 3 neue kleine Monsterchen den Weg von der Häkelnadel in meine Shops gefunden.

Mit dabei sind Willow, das kleine und noch gar nicht gruselige Geistermädchen, Eddy, der freche Rabe und Franco, der mal ein großer, starker Erschrecker werden will…

Extra für euch hab ich auch wieder Anleitungspecials (mit den schon  bekannten Gruselfreunden) zusammengestellt, bei der ihr eines der Süßen sogar gratis bekommt. Schaut doch mal in meinem Shop vorbei. 😉

Joar, und ansonsten läuft alles ganz prächtig.

Nela ist wieder fit und hab am WE ne Menge erlebt, sodass heut nicht wirklich viel mit ihr anzufangen war. Wir waren auf einer Gartenparty, auf der man natürlich fleißig Betteln musste bis „zufällig“ etwas Grillwurst abfiel, im Restaurant,  im Tierpark, wo es besonders interessante Meerschweinchen, Lamas und Pinguine gab und auf Wandertour durch Wald und Berg, wobei man über Strock und Stein springen musste und bei Frauchen bald einen Herzkasper verursacht hat. Nach der abschließenden urigen Eisenbahntour wollte die kleine Maus nicht mehr viel von der Welt wissen. 😀

Seit sich das mit dem Stipendium zum Positiven gewendet hat, bin ich viel entspannter. Ich erwarte jetzt jeden Tag die Überweisung damit ich endlich die Gebühren bezahlen uund sich nicht so kurz vor dem Ziel noch alles zerschlägt.

Heut hab ich auch endlich Post von der Hundehaftpflicht der Halter des bissigen Terriers bekommen. Ist zwar nur ein auszufüllender Bogen aber immerhin tut sich mal was.

Ich berichte wieder.

Liebste Grüße aus dem herbstlichen Berlin

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Amigurumis, Dies und Das, Hundi, Meine Shops, Weiterbildung, Wochenrücklicke, Zeitvertreib

Von hustenden Hunden

Nela ist krank… die Maus hat sich ne Erkältung zugezogen. Wo und wann weiß keiner aber seit Sonntag nachmittag hat sie sich die kleine Seele aus dem Leib gehustet (samt einigen anderen Auswürfen). Man leidet ja so arg mit, gerade wenn man weiß, wie sich so eine Halsentzündung anfühlt…

Nachdem sie die Nacht von Sonntag zu Montag kein Auge zugemacht hat (wir aufgrund des hustenbedingten Geräuschpegels auch nicht), war ich gestern mit ihr beim Arzt. Ich mach ja wegen ner Erkältung eigentlich nicht so einen Aufriss aber man muss ja schauen, dass es nicht auf Lunge oder gar Herz übergreift und zu ner chronsichen Sache wird.  Eine Viertelstunde später und um Einiges an Geld erleichtert, verließen wir die Praxis wieder. Ab jetzt gibts für die Pübbi Ruhe und Teemithonigtrinken als hauptsächlichen Tagesinhalt. Das hat sie gestern auch schon brav gemacht. Ab und an gestört von Frauchen, die trotz Widerwillen Schmerzmittel, Antibiotika und Augentropfen gibt, lebt sich so ein Hundeleben als Pflegling ganz nett auf der warmen weichen Couch und wir verzeichnen erste Erfolge. Madame hat die Nacht hustenfrei überstanden und konnte ruhig schlafen. Ich bin sehr dankbar, dass alles gleich so gut anschlägt und sie artig mitmacht, selbst wenns ums Schaltragen geht. Am Freitag gehts zur Nachkontrolle zum TA und ich hoffe, dass dieses Kapitel danach geschlossen werden kann.

In diesem Sinne : Packt euch warm ein und bleibt gesund!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Hundi

Wieder ein kleines Bissl Pech…

Gestern ist meine letzte Urlaubswoche angebrochen und iwie musste es ja sein, dass wieder was passiert…

Ich war mit dem Hundchen unterwegs als und mir ein Mädchen (vielleicht 16) mit ihrem kleinen Terrier entgegenkam. Nun, die Hunde näherten sich einander an und alles verlief normal… bis der Terrier plötzlich meiner Nela ohne erkennbaren Grund an die Kehle ging. O_____________O

Nach dem ersten Schreck, schrie ich das Mädl an, dass sie nicht wie blöd an der Leine zerren sollte um ihren Hund nicht noch panischer zu machen. Mein Hund schrie die ganze Zeit wie am Spieß. Jeder, der sowas schon mal erlebt hat, weiß, wie einem das durch Mark und Bein geht. Nachdem sich dann sein Biss lockerte, versuchte ich, ihn von meinem Tier zu lösen. Ich weiß man soll da nicht zwischen gehen aber wenn sowas am Hals passiert, wo richtig was kaputt gehen kann, setzt bei einem halt der Verstand aus. Auf den Terrier einzutreten, erschien mir in dem Moment unnütz weil er so nicht abgelassen hätte. Im Nachhinein wäre vielleicht auf die Schnauzeschlagen besser gewesen aber wenn man im Affekt handelt, kommt man nicht immer auf die beste Veriante.

Jedenfalls rutschte der Terrier dann von meinem Hund ab und verbiss sich in mich…  Ganz klasse! Als ich ihn weghatte, sah ich die 2 Löcher in meiner linken Hand. Das Mädel hat die Situation iwie gar nicht erfasst, was sich auch an ihrem Verhalten nach Eintreffen von Rettungswagen und Polizei zeigte. Mal schauen, was von der Haftpflichtversicherung der Halter kommt. Es handelt sich um einen deutschen Jagdterrier, der in den Händen des Mädchen sehr nervös wirkte. Sie hatte ihn nicht wirklich unter Kontrolle. Und wie die Polizistin dabei richig feststellte, gehört solch ein Hund in erfahrene Jägerhände. Es gibt Hunderassen, die eigentlich gar nicht an Privatleute abgegeben werden weil es reine Diensthunde sind und bei mangelnder Auslastung nervös werden können (ein anderes Beispiel sind Bayrische Gebirgsschweißhunde). Er war ein Geschenk der Eltern an das Kind, also als reiner Begleithund gedacht. Meiner Meinung nach, die vollkommen falsche Entscheidung der Eltern.

Wie auch immer, Nela ist unverletzt geblieben, worüber ich bei allem am meisten froh war. Sie hat auch nicht geblutet, ich kann sie problemlos am Hals anfassen. In Krankenhaus wurden die Bisse versorgt und jetzt hab ich mindestens ne Woche lang wieder eine verbundene linke Hand und muss auch noch Antibiotika nehmen. Soviel zum Urlaub.

Jedoch profitiert man immer iwie aus einer Situation. In meinem Fall ist ist das eine zusätzliche Urlaubswoche (da ab gestern krankgeschrieben) und eine noch unbekannte Summe Schmerzensgeld von der Hundehaftpflichtversicherung. Mal gucken, so viel wirds nicht sein aber immerhin etwas.

Ich geb mir Mühe, die Woche vielleicht doch nach was gehäkelt zu bekommen aber ich weiß nicht, ob die Hand das mitmacht.

Ich grüß euch ganz lieb.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und Das, Hundi

Back again…

Ja mich gibts noch. Ich hab meinen Blog ziemlich einstauben lassen, wie ich gerade festellen musste. ^^

Die letzten Wochen bzw. Montae waren so voller Aufregung, dass hier gar nicht mehr hergefunden hab. Ich hoffe, ab jetzt wieder öfter kleine und große Ereignisse aus meiner kleinen Welt berichten zu können.

Um euch jetzt auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen, hier ein kurzer Abriss der letzten Wochen:

Der Umzug liegt hinter der Pübbi und mir. Alles  lief gut und hier sind alle Räume bewohnbar. Es fehlen noch so Kleinigkeiten, die es hier heimelig machen aber ich bin mit dem Zustand zufrieden. Es kocht, wäscht und kühlt alles einwandfrei und die Lage ist sehr angenehm ruhig. Jetzt wirds hier Stück für Stück wohnlich und ich weiß, dass das der letzte Umzug für die nächsten Jahre war.

Meinen Gips bin ich nach insgesamt 6 Wochen los geworden, brauchte keine Phyiotherapie und das Handgelenk hat sich gut entwickelt. Merke es eigentlich gar nicht mehr außer letztens beim Pfeffermahlen… diese Bewegung war noch nicht so optimal. 😉 Ansonsten gehts mit meinen Nerven und dem allgemeinen Befinden wieder bergauf nachdem endlich Ruhe eingekehrt ist.

Emmi, mein Spinnchen, ist ausgezogen… Es war hier einfach zu kalt für die Kleine und ich hatte Angst, dass sie mir trotz Heizmatte eingeht. Sie lebt jetzt bei lieben Menschen und in zahlreicher 8-beiniger Gesellschaft.

Nela hat sich toll entwickelt. Der Gehorsam wird immer besser auch wenn hier und da noch die Aufmerksamkeit und Konsequenz vom Frauchen getestet wird. 😉  Sie hat sich gut eingelebt und auch ein paar neue Freunde gefunden. Lediglich mit den Augen und der Verdauung hatte sie die letzten Tage Probleme aber das reguliert sich auch wieder.

Nachdem mir letztes Jahr unter mysteriösen Umständen mein Fahrrad abhanden kam, hab ich mir pünktlich zum Frühlingsanfang ein neues Radl gegönnt, mit dem  jetzt schon fleißig früh zur Arbeit gestrampelt wird. Auch wenn mir da manchmal schon fast was abfriert (ist ja doch noch sehr „frisch“ am Morgen), genieße ich die Bewegung vor und nach Arbeit wieder.

Mein Notebook macht mir in letzter Zeit Sorgen und ich lebe in der Angst, dass es bald gar nicht mehr hochkommt. Leider ist es wie immer der falsche Zeitpunkt für sowas weil das Geld für ein neues natürlich nach dem Umzug überhaupt nicht da ist. Bin arg angeschlagen in der Hinsicht und hoffe, dass es noch etwas durchhält. Aber nach 3,5 Jahren guter Dienste muss ich wohl damit rechnen.

So, ich glaub, das war alles Wichtige der letzten Zeit. Häkeltechnisch werde ich versuchen, wieder einzusteigen. Habe es letztens versucht und die „ungewohnte“ Bewegung war für meine Handgelenke doch wieder anstrengender als sonst. Ich geb mir aber Mühe, euch bald wieder eine neue Anleitung präsentieren zu können.

Da Ostern immer näher rückt, habe ich mir wieder ein kleines Special für meine Shops überlegt, dass euch hoffentlich die vorösterliche Warterei versüßen wird. 😉

Nu denn, ich wünsch euch eine schöne Restwoche und genießt die ersten Sonnenstrahlen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und Das, Hundi, Meine Shops, neue Wohnung

Nela ist da…

Ja Nela… Ihr, die noch meinen geplanten Mops auf dem Schirm hattet, dürft zu Recht verwirrt sein.

Ich fang mal von Anfang an an. ^^

Es war letzte Woche Mittwoch als der Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktrat… es war wohl ganz gut so. Der Möppel ist woanders schöner untergekommen und die ganze Sache stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Mit dem VK gabs einfach zu viel Theater…

Jedenfalls sind wir dann am Donnerstag ins Tierheim gefahren, wo aber leider Nichts für uns dabei war. Auch wenn das Berliner Tierheim architektonsich aufgemöbelt wurde, es bleibt ein trauriger Ort, für die Fellnasen, die dort warten. Leider gabs bei den Hunden fast nur die sogenannten Listenhunde zur Auswahl, was sich schon aus mietrechtlichen Gründen für uns ausschloss.

Auf dem Rückweg hab ich mit dem I-Phone meines Freundes etwas gefrustet die berliner Kleinanzeigen durchstöbert und dann war da ein kleiner schwarzer Fellball mit trauriger Vorgeschichte. Die gefiel meinem Freund und mir auf Anhieb und so hab ich gleich die Vermittlerin, die ehrenamtlich für einen Tierhilfeverein arbeitet, angerufen.

Diese war dann letzten Sonntag bei uns und hat uns etwas über die Maus erzählt und erwähnt, dass sie sie am Montag vürbergehend übernimmt bis sich ein neues Zuhause gefunden hat. Nela kommt nämlich aus einer Pflegestelle aus Polen… Da wir damit gar kein Problem haben und ich ja ursprünglich eh ein Hundi aus dem Tierschutz wollte, haben wir zugesagt auch wenn noch andere Bewerber für sie anstanden.

Am Montag abend (ich hatte Spätschicht bis 20 Uhr) rief mich dann die Frau an, vollkommen fertig mit den Nerven, weil sie die Hündin bekommen hat und ihre 2 Hunde (einer davon ist ein Bernadiner) sie überhaupt nicht dulden und sie sie nicht bis Samstag (dem Tag, an dem wir sie eigentlich hätten übernehmen wollen) sicher halten kann… PANIK!!!!!!!!!!!

Spätestens als sie mir beschrieb wie ängstlich sie gerade hinter der Gardine sitzt, wars vorbei.

Hab dann mit meiner Kollegin und meiner Chefin telefoniert und zum Glück meine restlichen Urlaubstage sofort nehmen können. Ich hatte also spontan ab Dienstag Urlaub. ^____^

Am selben Abend hat sie uns die Kleine dann noch gebracht… und sie ist einfach nur lieb. Sowas hab ich noch nicht erlebt bei einem Hund, der schon schlimme Dinge durch hat (sie wurde früher geschlagen…). Sie läuft gut an der Leine, bellt nicht, bleibt ohne Thetaer allein und ist eigentlich nur froh wenn jemand mit ihr kuschelt. Es ist ja meistens so, dass Tierschutzhunde besonders dankbar für alles sind aber wir sind so positiv überrascht. In den 3 Tagen, die sie jetzt hier ist, können wir sagen, dass sie perfekt zu uns passt, vom Wesen, Alter (ca. 2Jahre) und der Größe (ca. 35 cm Schulterhöhe) her. Eine Hündin ist es auch noch, wie ich es insgeheim wollte. 🙂

Mittlerweile haben wir nach dem spontanen Einzug auch alles zusammen. XD Wir hatten ja nicht mal ne Leine geschweige denn Futter. Zum Glück hat uns die Frau erstmal Utensilien geliehen.

Ich bin so froh, dass alles geklappt hat und ich das Kapitel „Hundesuche“ jetzt so positive abschließen kann. Jetzt liegen 3 entspannte Urlaubswochen vor mir. Ich bin gespannt, was ich alles schaff und mit der Pübbi erleben werde. Ich werde berichten. n____n

Mehr Bilder findet irh rechts in meiner Flickr-Galerie und es wierden sicher noch einige dazu kommen.

Die Fellnase und ich grüßen euch ganz lieb.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Hundi

Baustellen…

Bildquelle

Nicht, dass ihr denkt, ich wär verschütt gegangen.

Ich schreibe nur nicht gerne unschöne Sachen hier rein aber da die letzten Tage und Wochen nicht viel Positives zusammengekommen ist, muss ich es diesmal wohl.

Nicht nur wetter- sondern auch jobmäßig läufts gerade echt mies weil in der Praxis ein heilloses Chaos herrscht, die Chefs sich untereinander bekriegen und nur noch wenig Kommunikation stattfindet. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht mind. 1 Mal aufregen oder vor nem Patienten zum Löffel machen muss, weil die Chefetage Mist baut.

Noch dazu dreht sich das Personalkarusell… Ich glaube es zwar nicht aber man weiß ja nie, wer als nächstes dran ist. ——> tolles Arbeitsklima.

Beziehungsmäßig liegt so gut wie alles in Trümmern. Wir versuchen es derzeit zwar wieder hinzukriegen aber die (in diesem Zusammenhang normalen) Rückschläge zehren an meinen Nerven. Hab schon lange nicht mehr gelacht weil es einfach zu viel wird wenn man auf Arbeit und dann auch noch daheim permanent Theater hat. Ich weiß nicht, ob wir es schaffen. Erst vor ner Stunde wär ich wieder am Liebsten abgehauen.  Aber so einfach ist es ja nicht. Der Schritt will wohl überlegt sein weil wir ja jetzt mit der neuen Wohnung und allem nen schwerwiegenden Rattenschwanz hinter uns herziehen…

Hunditechnisch gibts nur insoweit Fortschritte als dass ich diese Woche den ersten von 4 Führungskursen in dieser Hundeschule besucht habe. Ich war positiv überrascht und freu mich auch auf die nächsten 3. Ich mache das in Vorbereitung für den Hundeeinzug weil es mir schon etwas graut und ich gern theoretisches Feedback im Hinterkopf habe, gerade in der schwierigen Anfangszeit.

Allerdings weiß ich zur Zeit gar nicht, ob das Anfang nächsten Monats was wird weil der Verkäufer unseres Möppels extrem Stress macht (mir fehlt immer noch eine Vertragskopie) und nicht zu erreichen ist. Ja, der Übergabetermin hat sich von ursprünglich dem 21.08. auf den 2. Oktober verschoben weil er plötzlich nicht mehr konnte… >:/

Wenn es nichts werden sollte, nehm ich wie geplant ein Hundi aus dem Tierheim, aber nie wieder von privat. Das ist mir einfach zu anstrengend.  Ich hasse unzuverlässige Menschen.

Joa, was gibts Schönes zu sagen…? Um hier nicht verrückt zu werden, versuche ich mich meinen Hobbies abzulenken und begeister mich wieder mehr für die Pübbies. Demnächst werde ich auch an meinem ersten Face up (einem Puppenrohling ein Gesicht geben) versuchen. Drückt mir die Daumen, dass es klappt. ^^

Eine neue süße Anleitung steht schon in der Warteschleife. Ihr dürft gespannt sein. 😀

Startet morgen schön ins WE und genießt die Sonne wenn sie denn bei euch scheint.

Liebe Grüße

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und Das, Hundi, Meine Pübbies

Kleiner Aufschub


Bildquelle

Den gibts für mein Mops-Projekt. Der Kleine wird jetzt erst Anfang Oktober hier einziehen da er nicht früher gebracht werden kann…

Aber das kommt mir iwie ganz recht weil ich mich so noch etwas auf seine Ankunft vorbereiten kann. Ich wollte nämlich vorab schon mal eine Hundeschule besuchen, deren Konzept ich super finde. So sammel ich schon etwas Erfahrung im Hundehandling und erleichter uns beiden hoffentlich den Start.

Zudem läuft beziehungstechnisch die letzte Zeit arg schlecht und ich glaub, wir brauchen die Zeit um uns wieder etwas zu fangen. Son schiefer Haussegen wenn eine süße Knautschnase hier einzieht, ist ja auch nicht das Wahre.

Mich beunruhigt derzeit auch eine Ankündigung, nach der bestimmte Bezirke in Berlin ein generelles Hundeverbot in öffentlichen Parkanlagen eingeführt haben… Ich hoffe, nur Lichtenberg macht da nicht mit weil unsereins ja extra neben einer wohnt und es schon sch**** wär wenn die fürs Hundi gesperrt wäre. Wo soll man denn mit ihm hin?

Könnte mich nur aufregen… Hoffentlich haben wir hier Glück und alles bleibt wie es ist.

Im Übrigen hab ich mich auf einen Namen festgelegt – zumindest momentan. Die Wahl ist auf „Lennon“ gefallen, der gar nicht mit in der Liste stand. Ich danke aber dennoch allen Mitlesern, die mir ihren Favoriten genannt haben. So 100% sicher ist der Name auch nicht. Bin ja immer sehr wankelmütig… ^////^

Soviel zum Newsupdate.

So nebenbei bin ich der Online-Game-Sucht verfallen und hab mir letztens doch tatsächlich ein PC-Spiel gekauft, so aus einer Laune heras („Black & White 2“)… Da berichte ich demnächst genauer drüber.

freakige Grüße

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Hundi