Archiv der Kategorie: Zeitvertreib

Auf nach Hamburg zu den Löwen :D

image

Hallo ihr Lieben,
Ich schreib euch hier gerade aus dem ICE auf dem Weg an die Küste.Wir schauen uns heute Nachmittag das Musical König der Löwen an und ich freu mich schon voll.Ich wollte das schon immer sehen und wir hatten letztens richtig Glück als die es die Karten günstig im Netz gab.Es wird sicher toll werden.
Das ist ein positives Ereignis diese Woche.Daneben hab ich endlich ein neues Handy bekommen (Galaxy  S 2) und werde wohl im Frühjahr mit meinem Freund zusammen ziehen.Sagt nix. Ich weiß, das letzte Drama ist noch nicht allzu lange her aber es läuft einfach nur gut und man soll ja nicht immer zweifeln.
😉
Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent und genießt die Zeit.

Liebe Grüße
Monique

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und Das, neue Wohnung, Zeitvertreib

gruselsüßer Halloweennachwuchs

… ja, der ist mir endlich von der Nadel gehüpft. Nach langer Tüftelphase haben pünktlich zu Halloween 3 neue kleine Monsterchen den Weg von der Häkelnadel in meine Shops gefunden.

Mit dabei sind Willow, das kleine und noch gar nicht gruselige Geistermädchen, Eddy, der freche Rabe und Franco, der mal ein großer, starker Erschrecker werden will…

Extra für euch hab ich auch wieder Anleitungspecials (mit den schon  bekannten Gruselfreunden) zusammengestellt, bei der ihr eines der Süßen sogar gratis bekommt. Schaut doch mal in meinem Shop vorbei. 😉

Joar, und ansonsten läuft alles ganz prächtig.

Nela ist wieder fit und hab am WE ne Menge erlebt, sodass heut nicht wirklich viel mit ihr anzufangen war. Wir waren auf einer Gartenparty, auf der man natürlich fleißig Betteln musste bis „zufällig“ etwas Grillwurst abfiel, im Restaurant,  im Tierpark, wo es besonders interessante Meerschweinchen, Lamas und Pinguine gab und auf Wandertour durch Wald und Berg, wobei man über Strock und Stein springen musste und bei Frauchen bald einen Herzkasper verursacht hat. Nach der abschließenden urigen Eisenbahntour wollte die kleine Maus nicht mehr viel von der Welt wissen. 😀

Seit sich das mit dem Stipendium zum Positiven gewendet hat, bin ich viel entspannter. Ich erwarte jetzt jeden Tag die Überweisung damit ich endlich die Gebühren bezahlen uund sich nicht so kurz vor dem Ziel noch alles zerschlägt.

Heut hab ich auch endlich Post von der Hundehaftpflicht der Halter des bissigen Terriers bekommen. Ist zwar nur ein auszufüllender Bogen aber immerhin tut sich mal was.

Ich berichte wieder.

Liebste Grüße aus dem herbstlichen Berlin

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Amigurumis, Dies und Das, Hundi, Meine Shops, Weiterbildung, Wochenrücklicke, Zeitvertreib

Glück im Unglück

Wenns schlimm kommt, dann richtig… so oder so ähnlich sagt man das glaub ich.

Ich denke, bei mir kams die Woche schlimm.

Am Donnerstag hab ich mich auf den dauervereisten Böden beim Gassigehen voll hingepackt. An sich für mich schon nichts Besonderes mehr weil ich die Tage davor auch 2/3 Mal lang lag. Nur hatte ich diesmal nicht so viel Glück bei der Landung. Hab richtig gemerkt wie meine Hand überdehnt wurde und ein starker Schmerz aufstieg.

Nun ja, im Zuge des Schocks hatte ich dann erstmal totalen Schwindel und bin iwie nach Hause gewankt, das Hundchen leicht verstört an der Leine. Es war bei der Frührunde.

Erst hatte ich gehofft, es sei  nur gestaucht und hört schon wieder auf. Dem war aber nicht so. Meine Kollegin hat mich dann per Telefon in die Notaufnahme geschickt. Ich hatte sie angerufen um ihr Bescheid zu geben.

Dort angekommen, war ich positiv überrascht, dass es nicht so voll war wie erwartet.  Dennoch konnte ich in Ruhe den Großteil meines Buches lesen bevor ich dran kam. Nun mittlerweile hatte ich sich eine Schwellung am linken Handgelenk gebildet und der Unterarm war hart (Lesen ging aber noch ^^)

Der Arzt hat drauf rumgedrückt (AUA!!!!!!!!!!!!!!!) und mir dann eröffnet, dass wir röntgen müssen. War ja klar. Dort hab ich dann wieder gewartet… und weiter gelesen (ich weiß, ich bin etwas freakig in solch einer Sitaution dafür Nerven zu haben aber was soll man machen). Mittlerweile hatte ich auch eine provisorische Bandage für die Hand bekommen.

Nun ja, ich kam wieder ins Behandlungszimmer (mein Buch war mittlerweile fast ausgelesen) und er kam mir mit „Wollen Sie zuerst die Gute oder die Schlechte hören?“. Ich ganz trocken und etwas gereizt: „Erstmal möchte ich wissen, wo ich meinen (schweren) Mantel und die Tasche abstellen kann?“ die ich immer noch mit mir rumschleppen musste weil keiner von sich aus was sagte…

Gut, jedefalls meinte er dann, dass ich Glück hatte weil es nur angebrochen war, also das linke Handgelenk. Wäre es richtig gebrochen gewesen, hätten sie operieren und mich stationär aufnehmen müssen… PANIK!!!!!!!!!!!! Ich hab n Hund daheim, da kann man nicht mal eben 4 Tage weg sein wenn man keinen hat, der sich drum kümmern kann. Aber ich hatte ja Glück und es war nur angebrochen. Der Arzt zeigte mir das auch am Röntgenbild. Endresultat: 4 Woche Gips bis unter den Ellenbogen… Na klasse. Aber immerhin ist es nur die Hand, kein ganzer Arm und schon gar kein Fuß. Das wär ja dann mit Hund gar nicht gegangen.

Nun ja, nachdem ich den Gips dran hatte, hab ich erstmal auf Arbeit angerufen und gesagt, dass ich zusehen werde, nä. Woche wieder zu kommen. 4 Wochen zu Hause bleiben, das geht gar nicht. Und meine Arbeit kann ich ja machen. Vielleicht etwas langsamer aber tippen und telefonieren tu ich hier ja auch.

Nu gut, heut hab ich dann erstmal schön Husten usw. bekommen. Auch noch so krank, dachte ich. Supertoll.

Und dann wars heut auch noch so anstrengend genauso wies nä. Woche wird.

Heut waren die Leute da, die die Möbel abgeholt haben, die ich bei Ebay versteigert hab, einmal sogar mit kleinen Kindern! *genervtwar* Ein Glück hat Nela die beiden etwas beschäftigt.

Das war dann heut 3 Mal Fremdbesuch hier. Einmal davon wohl 2 nett aussehende Studenten, die ihre Sachen abholten und ich sah so scheiße aus und hab nur gehustet. Hab mich voll geärgert. XD

Dann hatte ich mich erstmal hingelegt weils mir so mies ging und danach wurde es erst richtig schlimm. Musste aber mit der Pübbi nochmal raus… also aufgerafft und los. Wenn man wieder hochfährt, geht’s auch mit dem Befinden aber heut abend wird’s noch schlimm werden.

Am Montag kommt dann ne potentielle Neumieterin für die Wohnung hier (muss also morgen hier noch n Bissl Putzen und das Spinnchen dezent verschwinden lassen), am Dienstag die Umzugsfirma, die sich die Sachlage hier anschaut wegen nem Kostenangebot, am Donnerstag die Wohnungsvorabnahme vom Vermieter und Kontrolle beim ambulanten Chirurgen… alles natürlich immer vor Arbeit. T_____T Stress pur aber n 4-wöchiger Ruhelauf war ja jetzt, wo es Anfang nä. Monat mit dem Umzug losgeht, gar nicht eingeplant. Muss da also durch.

Man entwickelt dann so Strategien, alles nur mit mehr oder weniger 1 Hand zu machen. Bin ja glücklicherweise Rechtshändler. Das erste Mal Duschen mit dem Gips wird aber wohl spannend.

Also kann ich sagen, dass anleitungstechnisch erstmal nix läuft weil ich net häkeln kann. *schnief* Ich hoffe, dass ich den Gips früher loswerde. Ich muss ja schließlich umziehen. >:)

Ich grüße euch alle ganz lieb und drück den rechten Daumen, dass ihr nicht so schlimm fallt wie meinereiner.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Wochenrücklicke, Zeitvertreib

Wieder daaa!

Sagt Nichts…

Ich weiß, ich habe meine kleine Welt hier stark vernachlässigt die letzten Wochen.

Um euch auf den neuesten Stand der Dinge zu setzen, hier eine kurze Zusammenverfassung der aktuellen Geschehenisse:

  • Die Pfalzgeschichte hat sich erledigt, da ich bis heute nicht gefragt wurde. D.h. mein Freund und ich werdne usn jetzt voll und ganz auf unseren Zusammenzug konzetrieren…
  • Gitarrenmäßig ist noch nichts passiert, aber meine Freundin hat mir versprochen, mir mal ihre zu leihen und ein Bissl was zu zeigen. So kann ich entscheiden ob ich doch eine  tief, tief in mir vergrabene musische Ader hab und sich die Anschaffung einer Gitarre lohnt. *froi*
  • Von der lieben  Ruby kam die Woche ein kleines aber feines präsent an, über das ich mich nen Riesenkullerkeks gefreut hab. Drin waren eine superhübschen  Häkelnadeltasche (die ich schon so langer auf meienr geheimen Wishlist hatte) und eine schnuffige Glücksmietze mit echt supertoll aufgesticktem Gesicht.

Ist das nicht süß?

  • Ich hab endlich ein neues Handy bekommen. *nochmehrfroi* Es ist wieder ein Sony Ericsson geworden. Ich find diese Handys so toll. Hier ein Bildchen von meinem W705:

  • Ich bin massiv im Pübbi-(Kauf-) Rausch! Das nimmt Zustände an. Zur Zeit hab ich 4 große Mädels hier at home und 1 steht auf der Warteliste… Und ich könnt noch mehr haben. Hätte nie gedacht, dass sich das so exzessiv entwickelt, wo ich doch am Anfang nur die Eine wollte… ABER es fällt langsam auf, dass ich immer nur 1 pro Puppentyp hab; 1 Pullip, 1 Dal,1 Hujoo, 1 Blythe… und bisher hab ich auch kein dringendes Bedürfnis, mir mehr als eine pro Typ zu holen. Also wenn ich das geld hätte dann … aber so… Wenn das so wietergeht, könnt ihr (die Sichmitdollsauskenner) euch ja ausrechnen, was hier demnächst noch einzieht…
  • Um mich nicht in den Ruin zu treiben, versuche ich mich wieder ab vom Pübbihobby auf meine andere große Leidenschaft, die Makrofotografie, zu konzentrieren. Nachdem ich mich die letzte Zeit etwas mehr mit meiner Cam beschäftigt hab und nu endlich mit dem Makromodus umgehen kann, hatte ich gestern meine erste große Fototour (3 Stunden!!!) in meiner frühlingshaften Nachbarschaft. Hach, ich liebe es kleine Dinge ganz „groß“ aufs Foto zu bringen. Das ist wie eine Sucht (noch eine XD Ich sollte in Therapie). Ich konnte am Freitag gar nicht mehr aufhören zu Knipsen. Man findet ständig und überall Motive…
  • Und das Ganze macht besonders viel Spaß, weil hier endlich der Frühling angekommen ist, d.h. Sonne, super Fotolicht und eine zum Leben erwachende Natur um mich herum. So toll!

Hier mal ein Beispiel meiner gestrigen Ausbeute:

Wer mehr sehen mag, kann mal ab und an auf meiner Flickr-Page vorbei schauen. Ich lade die Bilder nach und nach hoch.

  • Wenn man sich zu lange auf Flickr rumtreibt, kann es passieren, dass man schnell, sogar sehr schnell neue Spleans entwickelt. Mein Neuester ist die Vorliebe für das Fotografieren von kleinen Spielzeugen, insbesondere Sammelfiguren. Da ich mich aus Platzgründen diesbezüglich nicht so ganz ausleben kann, konzentriere ich mich zur Zeit auf das Bildermachen von meiner liebsten Filmfigur: WALL-E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich liebe diesen kleinen Roboter, den Film, seine Stimme und überhaupt sein ganzes süßes Wesen. Das künstlerische Fotografieren von Spielzeugen ist, wie ich finde, eine besonders schöne Art des Bildermachens weil es das kindlich Unbeschwerte mit der Fotokunst (insbesondere natürlich der Makrofotografie) super verbindet. Also genau das Richtige für mich. Ich kann jedem Interessierten nur empfehlen, das mal zu versuchen. Es ist so leicht und anspruchsvoll zu gleich und mal was Anderes als Menschen,Gebäude und Blumen. 😉

Das ist mein kleiner Held:

  • Und auch häkeltechnisch war ich nicht ganz unfleißig. 2 neue Anleitungen finden sich in meinem Dawanda-Shop und einige Weitere sind in Planung. Nur leider hat der Tag nur 24 Stunden und das reicht nicht!

So, ich denke, jetzt seid ihr wieder einigermaßen up to date, was meine kleine Welt betrifft. Ich werde mich bemühen, heir jetzt wieder konsequenter zu posten.

Ich wünsch euch eine wunderschöne Frühlingszeit. Genießt sie schönen Tage!

Auf bald.

GLG Monique

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und Das, Meine Pübbies, Zeitvertreib

Und schon wieder… >_____<

Mich hats schon wieder erwischt!

Nein nicht ne neue Pübbi oder so…

Nun…( jetzt wirds spannned… ) will ich Gitarrespielen lernen!!!!!!!!!!!

Ich kanns selbst kaum fassen, gerade wo ich ja sowas von unmusikalisch bin, bilde ich mir zumindest ein. In der Schule habsch Musik abgewählt sobald ich konnte weil diese Sache mit den Noten usw…

Und jetzt das! Wies dazu kam… nun ja, wie es halt immer so ist. Man surft im Netz (in meinem Falle auf You Tube) und findet Videos, und noch mehr und wird immer begeisterter über das, was so Manche auf diesem Erdball drauf haben.

Gewachsen ist der Gedanke ungefähr seit gestern in mir… und vor 1 Stunde und nach gefühlten 1000 Mal hören, muss ich wohl diesem Clip die Hauptschuld zusprechen.

Sicher ist sowohl der Stil als auch das Lied Geschmackssache… Aber mich hats halt voll erwischt. Ich find dieses Fingerspiel so wunderschön und dann auch noch dieses Lied.

Nun ja, wer mich kennt, weiß, dass es jetzt wohl nur noch ne Frage der Zeit sein wird, bis es in einer Ecke von Berlin zu klimpern beginnt. Mein Freund ist schon leicht angesäuert (1,5 Zimmerwohnung, ind er er sich das Üben, was wohl seeeehr lange dauern wird, dann anhören muss) und meinte heut so trocken: „Warte mal noch ne Woche, dann willst du wieder was Anderes…“ XD

Ich muss ihm da zum Teil Recht geben. In letzter Zeit bin ich sehr sprunghaft, was meine Hobbyaktivitäten angeht. Von heut auf morgen Fotografie, Häkeln, Pübbies und keine Ahnung, was ich jetzt vergessen hab… Jedenfalls wird das alles ganz schön viel.

Aber: Ich will!!!!!!!!!!!!!!!

Allerdings grauts mir bei dem Anblick schon vor den motorischen Fähigkeiten, die bei mir nicht sonderlich ausgebildet sind. Gut, ist alles Übungssache aber da steht mir ganz schön was bevor. Aber ich denk, wenn man was unbedingt will (wie ich, Lieder so spielen zu können), dann schafft man das auch und so alt und lernlahm bin ich ja auch noch nicht.

Allerdings ergibt sich ein neues Problem:  Eine gute Gitarre, mit der man sowas machen kann, kostet n Bissl was (etwas höher als der normale Pübbilevel) und das geht gerade eigentlich nicht, gerade weil wir ja auch mal n Sparen und iwann zusammenziehen wollten.

!!!!!!!KONFLIKT!!!!!

Und Warten ist ja nu so gar nicht meine Stärke. *hachnee*

Ich sollte darüber nachdenken mein Internet abzuklemmen… Das wird noch mein Ruin sein.

*hilfe*

2 Kommentare

Eingeordnet unter Zeitvertreib

Was kriecht denn da?

Draußen wird es Herbst. Man siehts schon überall. Die Bäume werden bunt, es wird stürmischer und öfter mal nass. Ich mag den Herbst. Die Temperaturen sind genau im für mich angenehmen Bereich, die Luft riecht oft schön frisch nach Regen und die Welt sieht einfach schön bunt aus. So viel dazu. ^^

Zwischen den nassen Blätterhaufen kann man – wenn man ganz viel Glück hat- Lenny oder einen seiner zahlreichen Kumpel antreffen. Gerade jetzt hängen diese netten Gesellen öfters mal draußen rum.

Also auf, auf in die Natur zum fröhlichen Blätterwühlen.

Oder, wem das zu feucht ist und der lieber mit nem legger Tässchen Tee daheim im Warmen sitzen mag, der häkelt sich halt einen Lenny. Mit dem macht das Kuscheln dann auch gleich mehr Spaß, versprochen. 😉

Viel Spaß mit ihm.

Lenny

Lenny – deutsche Version

Anmerkung: Diese Anleitung unterliegt meinem Copyright! Der Verkauf von ihr oder dem daraus entstehenden    Produkt ist nicht erlaubt! Verlinkt sie bitte nur von meinem Blog aus!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amigurumianleitungen zum Download, Lenny, Zeitvertreib

Mammutprojekt, das Zweite

Alles fing eher harmlos an als mein Schatz sich von mir was gewünscht hat. das war schon vor einigen Wochen. Er wolle sowas hier gehäkel haben:

Diese Vieh nennt sich „Domokun“, ist eine Mischung aus bernd, das Brot und alem Hauslatsch und hat wohl im asiatischen Raum eine Bedeutung. Hier ist es eher unbekannt, so auch mir. Aber wenn er es sich wünscht, dachte ich mir, so schwer sieht dat ja gar nicht aus.

Also fing ich an – und zwar ungewöhnlicherweise mit den Beine, was ich sonst nie tu… keine Ahnugn warum aber es ergab sich eben so. Nun ja und die wurden dann im Durchmesser so groß, dass ein Deckel von dem Babygläschen rein passt. Das war meine Absicht weil er so stabil stehen würde, dachte ich mir in meinem Eifer. Das Problem war nur, dass ja der (viel aufwändigere) Körper dem angepasst werden musste…

Ich weiß, ich hab mir geschworen: „Nichts so Großes wie die Pferdetasche mehr!“  aber nu konnt ich ja nicht mehr zurück. Hatte es ihm ja versprochen udn die Füße waren auch schon fertsch. *augenroll* Aber man kann es ja auch erstmal zu den Ufos legen mit ner guten Ausrede im Hintergrund…

Aber davor weglaufen geht auch nicht und so kam es eben, dass er Ende letzen Monat geburtstag hatte und ich mir dachte: „Jetzt aber, sonst machst du den nie…“.  So hab ich die letzten 2,5 Wochen meiner Freizeit mit diesem Teil verbracht. Aber mit normaler Garnstärke, nicht geschummelt wie bei dem Pferd. Hab ihn dann auch zum Glück rechtzeitig fertig bekommen, auch die wie ich dachte schwierige Mundpartie mit dem Filz usw. lief recht gut, dem Heißkleber sei dank. Er hat sich auch gefreut und ich war heilfroh, das weg zu haben. Schließlich hat es der Klopper auf stattliche 23 cm Höhe und 17 cm Breite gebracht. *ebenmalnachgemessenhab*

my domokun

Wie ein Kapitel, das ich schließen und vor allem auf meiner To-Do-Liste abhaken kann. *freu*

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Zeitvertreib